Echte Fründe stonn zesamme…

 

Selvs dr kleenste Panz, de weeß, jetz jeht et widder loss!

Jeder kölsche Jeck kann es kaum mehr erwarten, Karneval ist im vollen Gange. Das Kindertheater Zauberflöckchen, allen voran unser frecher Ramon, ist längst in der richtigen Stimmung und so hatten wir vorletzte Woche unsere erste Aufführung von „Prinz Karneval – Alaaf!”. Auf in die Session, über 20 Vorstellungen stehen auf dem Plan in Bilderstöckchen, Marienburg, Belgisches Viertel, Pulheim, Brühl, Höhenhaus, Bergisch Gladbach, Bonn, Meckenheim, Bad Godesberg, Klettenberg, Südstadt, Agnesviertel, Nippes, Hürth, Worringen, Braunsfeld, Alfter, Sülz, Porz und im Kunibertsviertel .

Loss mer singe…

11. Februar 2019 – Wat war dat a Feez! Mit einem donnernden Klatschmarsch marschierte der Präsident der „Jecken Funken“ in den Saal und die Kinder staunten nicht schlecht: was für ein prächtiges Präsidenten-Gewand. Voller Inbrunst sangen die Pänz „Denn wenn et Trömmelche jeht, dann stonn se all parat…“, das kannten sie aus dem EffEff. Toll verkleidet als Einhorn, als Pirat und Prinzessin oder Feuerwehrmann verkündeten sie auf 3 lautstark ihre beste Kostümidee für dieses Jahr, danach bebte der Saal der kleinen Jecken. Was für ein stimmungsvoller Karnevalsbeginn als Ramon, die freche spanische Ratte plötzlich auftrat und verkündete, was sein allergrößter Wunsch war: einmal im Leben „Prinz von Köln“ zu sein.

Puh, gar nicht so einfach, erklärte der Präsident, denn 5 goldene Dinge muss der Imi Ramon dafür können und dafür gab die freche Ratte in seiner unnachahmlichen Art wirklich alles. Gemeinsam mit den Kindern versprach der „Dicke Pitter“ seinem spanischen Freund zu helfen, denn dafür sind ja Freunde schließlich da.

„Echte Fründe stonn zesamme…“ lautete fortan das Motto, man kennt sich, man hilft sich. Dabei gab es viel Gelegenheit miteinander zu singen, zu schunkeln und das Stippeföttche zu üben, eine Rakete zu starten und “Dreimol Kölle Alaaf!” zu schmettern.

Dreimol vun Hätze Kölle Alaaf

„Das war eine super Show!“ rief später ein kleiner Junge der Kapellmeisterin hinterher, das erfreute das Theatermacherherz ganz besonders. Glückliche Kinder, die mit uns zusammen und vor allem an Karneval großen Spaß haben, das ist uns das Wichtigste. Und so freuen wir uns quasi wie raderdoll schon auf unsere kommenden, öffentlichen Vorstellungen und sind gespannt auf weitere tolle Erlebnisse mit den kleinen Jecken.

Die nächsten Vorstellungen:

Samstag (23. Februar) spielen wir um 15.30 Uhr bei Knirpse und Komplizen im Belgischen Viertel, sowie am Sonntag (24. Februar) um 14 Uhr und um 16 Uhr auf dem Erlebnisbauernhof Gertrudenhof in Hürth. Am 2. März (Karnevalssamstag) sind wir um 15 Uhr in der Freistätte im Rathenauviertel. Karten gibt es hier.

Leev Pänz – Alaaf!

Vielen Dank, dass du uns weiterempfiehlst:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.